Meine persönliche Geschichte

 

Nur wenn man aufgibt, hat man verloren

Gesundheit war schon frühzeitig ein Thema, mit dem ich als 5-Jährige in Berührung kam. Bei der Großmutter auf dem Lande aufgewachsen, gab es täglich Brotsuppe mit Knoblauch und einem Stück Butter, selbstgepflückte Heidelbeeren und bei Magenproblemen – geriebene Kalmuswurzel, die sie mit einem Messer im Schilf selbst stach und trocknete. Diese aus China stammende Sumpfpflanze hatte bereits 3.700 vor Chr. in Asien den Ruf, ein Lebensverlängerer zu sein und ist heute als Deutscher Ingwer bekannt.

Damals wusste ich noch nichts von meinen besonderen Fähigkeiten. Meiner Intention folgend, zog es mich in die Ferne, und so studierte ich im Ausland Chemie.

Danach arbeitete ich 17 Jahre lang in Berlin-Ost in der Forschung und brachte meine beiden Kinder zur Welt.

Mein Neustart 1989 in der BRD veränderte mein Leben grundsätzlich.
Beruflich widmete ich mich nun dem Umweltschutz, untersuchte die Schadstoffbelastungen in den Häfen und Flüssen des Landes Bremen und baute die erste Abfallbehörde im Hafenamt Bremerhaven auf.
Später führte ich mit meinem zweiten Mann ein Ingenieurbüro in Oldenburg und arbeitete als Projektleiterin im Bereich Umweltmanagement im Rahmen von Bauprojekten.

Es war gleichzeitig der Beginn meiner Auseinandersetzung mit den Grenzen der Schulmedizin und die Öffnung für alternative Heilmethoden. Anlass waren die schweren Erkrankungen meiner Kinder an Meningitis und Pfeifferschem Drüsenfieber. In beiden Fällen kam die Schulmedizin an ihre Grenzen, Heilung erfuhren meine Kinder über einen Tierheilpraktiker.

Jahre später rettete mir jedoch die Schulmedizin durch eine Tumor-Operation das Leben.

All diese Erfahrungen verstärkten meinen Respekt vor jedweder Heilkunst und meine Leidenschaft, die Wunder der Medizin und des Heilens zu erforschen. Meine naturwissenschaftliche Prägung nie verlassend, besuchte ich zahlreiche Kongresse, Weiterbildungsveranstaltungen und Seminare sowohl zu schulmedizinischen als auch zu alternativen Heilmethoden. Parallel verfolgte ich jahrelang diverse Sendungen mit Informationen über die aktuellen Untersuchungsergebnisse der Schulmedizin im Hinblick auf Diagnose und Therapie.

Vor 10 Jahren wurde mein Interesse für die Quantenheilung und die Resonanzarbeit geweckt, einer faszinierenden Methode, mittels derer man mit dem Bioenergiefeld des Menschen arbeitet und sich die Signale des Körpers und seines Gesundheitszustandes zunutzen macht. Auf dieser Grundlage und meinem jahrzehntelang angeeigneten Wissen ist meine Methode

                                                               Bioenergetisches Körperscreening

entstanden.


Derzeit lebe und arbeite ich in Hamburg, meine Methode greift sowohl im direkten Kontakt vor Ort als auch online über die Ferne per Informationsübertragung über Zoom, Facetime, Video.Whatsapp bzw. personen- und produktbezogene Fotos.

 

 

 

Qualifikationen

 


 

2020

Zertifikat Instant Change Certified Professional"

Instant Change Methode, Marbeilla

2018

Zertifikat Chinesische Quantum Methode I"

HyperVoyager, Berlin

2016

Zertifikat Kunst des Besprechens von Krankheiten"

Paracelsus Heilpraktikerschule, Oldenburg

2016

Zertifikat Ausleitungsverfahren-Entgiftung"

Paracelsus Heilpraktikerschule, Oldenburg

2014

Zertifikat Touch for Health I"

International Kinesiology College, Oldenburg

2014

Zertifikat Quantenphysikalische Beziehungsbefreiung

zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte"

Workshop/Seminar Psychotherapeut Dr. Falk, Oldenburg

2010

Zertifikat Kinesiologischer Muskeltest und energetische Tests"

Paracelsus Heilpraktikerschule, Oldenburg

2010

Zertifikat Wissenschaftlich anerkannte Labordiagnostik"
(Reizdarm, Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Histamin-

Laktose-, Fruktose-Intoleranz, Krebsvorsorge)

Bio-Labor-Workshop Dr. Tuppek, Hamburg

2009

Zertifikat Wissenschaftlich anerkannte Labordiagnostik"
(Blutbild: Entzündungen, Herz, Niere, Leber-Galle-Pankreas
Stuhldiagnostik: Magen, Darm und Haut
Autoimmunerkrankungen, Rheuma, Herz, Schilddrüsendiagnostik)

Bio-Labor-Workshop Dr. Tuppek, Hamburg

2006

Seminar Wirkung der Magnetfeldmatte"

2005

Seminar Dunkelfelddiagnose"

Seminar Fußreflexzonenmassage"

Seminar LifeKinetik Bewegungsprogramm zur Gehirnentfaltung"

2001

Seminar Qui Gong"

TCM-Klinik, Kötzting

2001

Seminar Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie nach Ardenne"

Dr. Holzhüter, Hamburg